minus CO2 factory 001

F&E Zentrale Giengen

carbonauten ist Haltung

Ökologische Regeneration, Solidarität, Gerechtigkeit, Anstand, Dankbarkeit, Offenheit und Überraschung werden bei carbonauten konsequent gelebt. Torsten Becker und Christoph Hiemer lernen sich 2013 kennen und gründen 2017 die carbonauten. Die Start Up-Betteltour durch die deutsche Investorenszene härtet ab und schmiedet zusammen. Beider Ziel: Ab 2022 ansteigend Klimagase im Bereich von Gigatonnen reduzieren und dabei dezentral erzeugte Lebensmittel, Materialien und Energie regenerativ, besser und billig für alle zu machen. Dieser solidarische Ansatz bedeutet Offenheit gegenüber allen Mitstreitern beim Kampf gegen die Klimaeskalation. Dazu nutzen sie altes Wissen, kombinieren es mit eigenen Erfahrungen und bringen es in einen neuen, industriellen Kontext. Wettbewerber kennen carbonauten nicht, denn jeder, der etwas beitragen kann, ist herzlich willkommen. Risiken existieren nicht, außer das Risiko, es nicht zu tun.

Partnern und Verbündeten werden die Technologien und Rezepturen zur Verfügung gestellt.

Kreativität, Wissenschaft und Technik sowie soziale Verantwortung sind treibende Kräfte.

Der Markenkern „Einfachheit“ bringt Tempo in die Skalierung. So werden die erforderlichen industriellen Dimensionen erreicht, damit das carbonauten System seine ökologische, soziale und ökonomische Wirkung entfaltet.

carbonauten 2030

carbonauten interessiert die Zukunft, denn das ist die Zeit, in der wir leben werden.

Das Ziel, jährlich ansteigend Klimagase im Bereich von mehreren Gigatonnen zu reduzieren, ist voraussichtlich 2030 erreicht. Denn eine Tonne Biokohlenstoff kann über das umfassende und ganzheitliche carbonauten System einen Hebel mit Faktor 1.000 und mehr erzeugen. Um schnellstmöglich die Produktion von 1.000.000 t im Jahr Biokohlenstoffe, mehrere hunderttausend Tonnen Biodestillate, viele Terrawattstunden Erneuerbare Energie und Millionen von CO2-Zertifikaten zu erreichen, sind rechnerisch 500 Karbonisierungsmodule an ca. 100 Produktionsstandorten erforderlich. Um das zu erreichen, werden die Technologien für Karbonisierung, Aktivierung, Raffinierung und Destillation konstant weiterentwickelt sowie die Produktionprozesse optimiert.

Das unerschöpfliche Potential der carbonauten NET Materials® inspiriert die eigenen Forscher, Wissenschaftler, Ingenieure und Entwickler gleichermaßen wie die eng verbundenen Partner aus Universitäten, Instituten und Unternehmen.

Kooperation und Solidarität sind die Grundlage, der Klimaeskalation wirkungsvoll etwas entgegenzusetzen. carbonauten schafft dies nicht allein, sieht sich aber als bedeutender und inspirierender Teil einer gemeinschaftlichen Leistung der Menschheit.

Produkte

Dutzende, weltweite und modular erweiterbare Produktionsanlagen erzeugen in den nächsten Jahren ansteigend Millionen Tonnen von CO2-negativen Materialien und Plattformbiochemikalien, hunderte Gigawattstunden Erneuerbaren Energien sowie Millionen von CO2-Zertifikaten.

Technologie

Eine „minus CO2 factory“ besteht im Kern aus zwei technologischen Komponenten, die eine tiefe Wertschöpfungskette generieren: Karbonisierung und Bioraffinerie.
Die aus einem existierenden Verfahren weiterentwickelte, hocheffiziente Karbonisierungstechnologie ist äußerst robust, flexibel bei Input und Output, modular erweiterbar und deshalb besonders wirtschaftlich.

Die dabei in großen Mengen entstehende, qualitativ hochwertige Pyrolyseöle werden anschließend in der integrierten Bioraffinerie aufbereitet, fraktioniert und zu anwendungsspezifischen Biodestillaten veredelt.

Die Kombination von Karbonisierung und Bioraffinerie ermöglicht erstmals die schnelle Reaktion und Anpassung an sich verändernde Bedürfnisse und Märkte. Eingebettet in bewährte und moderne Peripherie sind sie der Kern für technologische Erweiterungen wie beispielsweise für die Produktion von günstigem Grünen Wasserstoff und Aktivkohlen. So erzeugen die Fabriken in den jeweiligen Regionen bedarfsgerecht spezifizierte Produkte.

Kultur

„Ich habe einen Traum!“. Eine ökologisch, sozial und wirtschaftlich harmonisch funktionierende Welt zu schaffen ist der Antrieb eines jeden Carbonauten. Sie nutzen Freiheiten, treiben Themen voran, sind mutig und gehen Risiken ein, lernen aus Fehlern und haben ein großes Herz.
„Die bessere Idee schlägt die gute!“ ermöglicht die Erfüllung individueller und gemeinschaftlicher Träume. Führen durch Loslassen vereinfacht, entspannt, bereitet Freude und ist die Grundlage für den einzigartigen Kosmos der carbonauten.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner