carbonauten construction

Baumaterialen und Energie: regenerativ, besser und billig

Die Bauindustrie profitiert mehrfach vom carbonauten System. Einerseits von mit technischen Biokohlenstoffen gefüllten Materialien wie beispielsweise Zement, Beton, Mauerwerk, Ton, Lehm, Putz, Asphalt, Schüttung, Dämmung. Zudem kommen die von carbonauten polymers produzierten Granulate für die Herstellung von Profilen, Schäumen, Folien, Platten, Rohren und anderen Elementen zum Einsatz. Und die Produkte von carbonauten agriculture sorgen für dämmende, isolierende, kühlende und ökologische Begrünungen von Dächern, Fassaden und Objektumgebungen. Auf diese Weise entsteht günstiger, qualitativer und nachhaltiger Wohn- und Lebensraum. 

carbonauten NET Materials für die Bauindustrie

Lehmputz

Old but Gold

Die Verwendung von Lehmputz zählt zu den ältesten Bautechniken der Menschheit, da die Rohstoffe weit verbreitet, leicht verfügbar und einfach zu verarbeiten sind. Angereichert mit 40% Biokholenstoff wird das Material nicht nur zu einem potenten CO2 Speicher sondern gewinnt massiv an Stabilität.

Übrigens: Das natürliche Anthrazit sieht einfach fantastisch aus.

Baufolien

Dauerhaft, UV-Resistent, Schwarz

Selbst Folien können mit Biokohle modifiziert werden. Zwar liegt der Anteil an Biokohle hier nur bei etwa 10%, global betrachtet ist er Effekt dennoch enorm.

Beton & Dämmstoffe

minus CO2 im gesamten Gebäude

In zusammenarbeit mit polycare entsteht die nächste Generation von Polymerbeton. Zudem entwickelt carbonauten mit Biokohle angereicherte Schäume, PU-Platten und Hanfdämmungen. Auf diese Weise werden natürliche Ressourcen geschont und das Klimagase wie CO2 dauerhaft in den eigenen vier Wänden gespeichert.

Rohre & Schläuche

Gebäudeentwässerung mit CO2-Senke

Abfluss- und Fallrohre verbleiben meist ein Leben lang im Gebäude. Eine perfekte Anwendung um CO2 langfristig zu binden. Die verbesserten Materialeigenschaften sorgen zudem für eine längere Haltbarkeit.

Eigenschaften

1

CO2-neutral, recycelbar, rekarbonisierbar

2

Langfristiger CO2 Speicher

3

Natürliches Schwarz / Grau

4

Individuell zusammengestellt für verschiedene Anforderungen

5

Verbesserte Formsstabilität

6

Gewichtsreduzierung im Vergleich zu konventionellen Baustoffen

7

Biokohlenstoffe werden aus Biomasse-Reststoffen hergestellt

8

Kostenreduzierung

9

Hohe Temperaturbeständigkeit

Anwendungsbeispiel Dachbegrünung

Eine exzellente Möglichkeit ist die Renaturierung von Gebäuden mittels Begrünungen auf der Grundlage von Biokohlenstoffen. Sie speichern Wasser und Nährstoffe, isolieren bei allen Temperaturen, haben kühlende Wirkung, sind kostengünstig, fördern Biodiversität und geben der Natur die entnommene Fläche zurück. Zudem können die verwendeten Sperrfolien und mineralischen Baustoffe ebenfalls aus carbonauten NET Materials® bestehen.

Transportbeton

L

Porenleichtbeton

L

Dampfsperrschicht

L

Wärmedämmschicht

L

Dichtungsbahn

L

Dränschicht

L

Filterschicht

L

Vegetationsschicht

L

Construction Aktuell

Cookie Consent mit Real Cookie Banner